• BINDWEIDE RETREAT-HAUS




    » Einführung
    » Seminar im Oktober 2017 in Bindweide
    » Seminar im November 2017 in Bindweide
    » Jahreswechsel-Retreat im Dezember/Januar 2017/18 in Bindweide
    » Besondere Anlässe im Jahr 2018 in Bindweide
    » Monatliche Seminare in Bindweide im Jahr 2017
    » Wichtige Information
    » Anreise
    » Standort

  • Einführung



    "Öfter in Zurückgezogenheit leben, den Namen Gottes wiederholen und seine Herrlichkeit preisen und unterscheiden zwischen Wirklichkeit und Unwirklichkeit – das ist der Weg, der zur Erkennung Gottes führt." –Sri Ramakrishna

    "Wenn du an einem einsamen Ort spirituelle Disziplinen ausübst, wirst du feststellen, dass du geistig stark geworden bist und dann kannst du an jedem Ort oder in jeder Gesellschaft leben, ohne dich im Geringsten beeinflussen zu lassen." –Holy Mother Sri Sarada Devi

    Der Ashram in Bindweide ist in einer friedlichen Landschaft gelegen und von Frankfurt und Köln aus mit dem Auto in ungefähr anderthalb Stunden zu erreichen. Der nächstgelegene Bahnhof „Betzdorf (Sieg)“ an der Siegen-Köln-Linie ist neun Kilometer entfernt. Der Ashram bietet Unterbringungsmöglichkeiten für Gäste, die eine ruhige Zeit in spiritueller Umgebung verbringen wollen.

    Die hier veranstalteten Retreats finden in einer Atmosphäre der Geistesverwandschaft statt, unabhängig von Religion, Geschlecht, Hautfarbe und Nationalität. Sie haben das Ziel, die Teilnehmer zu ihren universellen Werten und ihrem Selbstwert zurückzuführen. Sehr wahrscheinlich werden die Teilnehmer anschließend mit mehr Selbstwertgefühl und Liebe zu sich selbst nach Hause zurückkehren.

  • » zum Seitenanfang



  • PROGRAMME IM JAHR 2017 IN BINDWEIDE

  • Seminar im Oktober (13. - 15.) mit Swami Sunirmalananda aus Ramakrishna-Vedanta Zentrum, Amstelveen, Niederlande.

    Thema: Anders reagieren mit Einsicht — der Weg des Yoga.
    (Wie üblich werden die Vorträge Satz für Satz ins Deutsche übersetzt.
    Bitte melden Sie sich rechtzeitig an, um uns zu helfen, Ihre Unterbringung im Ashram oder in der Nähe sicherzustellen.)

    Im spirituellen Leben geht es darum, uns selbst, die Art und Weise, wie wir auf Dinge reagieren, zu verändern. Das Problem ist unsere Reaktion. Unser ganzes Elend wird durch unser Denken verursacht, durch die Art und Weise, wie wir die Dinge betrachten. Was und wie wir wahrnehmen, hängt vom Zustand unseres Denkorgans ab. Solange wir uns nicht ändern, gibt es wenig Hoffnung, dass sich die Objekte unserer Wahrnehmung ändern. Im Yoga heißt es daher, dass wir nicht versuchen sollen, die äußeren Dinge zu ändern, sondern versuchen sollen, eine innere Veränderung herbeizuführen. Eine geringfügige Änderung im Denkorgan genügt, um einen anderen Menschen aus uns zu machen.
    Ein spiritueller Mensch sollte anderen gegenüber nicht feindselig sein. Wenn wir Fehler in anderen sehen, stärken wir dabei gleichzeitig dieselben Fehler in uns. Es ist ein Teufelskreis und eine psychologische Tatsache. So wie es eine Tatsache ist, dass, wenn wir unser eigenes Denken ändern, sich auch die anderen ändern.
    Vedanta zufolge existieren die Dinge fast nur innerlich – die Art und Weise wie wir fühlen und reagieren – und dies bestimmt unser Sein. Das Universum verhält sich dabei wie ein Spiegel. Wir sehen die Welt so, wie wir jetzt sind. „Man sieht alles im Licht des eigenen Blicks.“ Weil wir uns selbst und andere nicht kennen, entstehen alle möglichen Probleme und Verwirrung.
    Unsere gegenwärtige Wahrnehmung und unser Verständnis bewegen sich nur an der Oberfläche. Aber der einzig richtige Ansatz, einen Menschen zu betrachten, ist Gott in ihm zu sehen, denn dies ist die Wahrheit! Hinter der äußeren Form verbirgt sich das leuchtende Wesen. Wenn wir andere als Gott, als das Selbst behandeln, verschwindet jegliches Gefühl der Trennung, der Furcht, des Hasses und der Eifersucht ein für alle Mal aus unserem Herzen.
    Swami Sunirmalananda aus Ramakrishna-Vedanta Zentrum, Amstelveen, Niederlande wird über das obige Thema ein dreitägiges interaktives Seminar leiten.

    PROGRAMM
    Freitag (13.10.)
    18:30 Gebet und Meditation
    19:45 Abendessen
    20:45 Einführung
    Samstag (14.10.)
    06:00 Meditation
    06:30 Singen und Lesung
    07:30 Frühstück
    08:30 Karma-Yoga
    10:30 Vortrag
    12:15 Mittagessen
    13:00 Stille und Mittagsruhe
    15:00 Tee und Freizeit
    16:30 Vortrag und Fragen-Antworten
    17:30 Tagesrückblick
    Stille Stunden: 18:30 bis 7:30 morgens
    18:30 Singen, Meditation
    19:45 Abendessen
    20:45 Diskussion/Abendprogramm
    21:45 Nachtruhe
    Sonntag (15.10.)
    06:00 Meditation
    06:30 Singen und Lesung
    07:30 Frühstück
    08:30 Karma-Yoga
    10:30 Vortrag und Fragen/Antworten
    11:30 Gebet
    12:15 Mittagessen
    13:00 Stille und Mittagsruhe
    15:00 Tee
    15:30 Zimmerreinigung

    Bitte melden Sie sich bis spätestens 06.10.2017 per Post oder E-Mail oder Telefon an: Vedanta-Gesellschaft, Pestalozzistraße 2, 63165 Mühlheim/Main, Tel.: 06108-823 105.
    Teilnahmekosten (pro Person): € 65 für das gesamte Seminar, incl. Verpflegung (Unterkunft extra), oder € 35 für 1 Üb./VP.
    Unterkunft: Das Vedanta-Haus hat nur wenige Ein- und Zweibettzimmer. Ältere Personen und Damen werden bei der Zimmerverteilung bevorzugt. Die Gäste spenden im Allgemeinen pro Kopf und pro Nacht € 25 für ein Dreibett-, € 27 für ein Doppel- und € 30 für ein Einzelzimmer.
    Bitte überweisen Sie den Seminarbeitrag und evtl. Spenden vorher an die Vedanta Gesellschaft, Konto Nr. 406262 bei der Volksbank Gebhardshain eG, BLZ 573 61476. (IBAN: DE90 5736 1476 0000 4062 62, BIC: GENODED1GBS)
    Mitbringen: Hausschuhe. Bettwäsche und Handtücher können gegen eine Gebühr von € 5 auch gestellt werden.

    » zum Seitenanfang

  • Seminar im November (17. - 19.) mit Swami Baneshananda und Swami Bhaswatananda.

    Thema: Neun Wege sich Gott zu nähern.
    (Wie üblich werden die Vorträge Satz für Satz ins Deutsche übersetzt.
    Bitte melden Sie sich rechtzeitig an, um uns zu helfen, Ihre Unterbringung im Ashram oder in der Nähe sicherzustellen.)

    Von Bhakti Yoga heißt es, es sei der einfachste Weg zur Gottverwirklichung. Man nähert sich Gott durch Liebe. Der Verehrer unternimmt stetig einen bewussten Versuch, Gott zu lieben und Gottes Liebe zu fühlen. Als Mittel hierzu wiederholt er den Namen Gottes und auch die rituelle Andacht dient ihm als Mittel. Um bei der Andacht ein bestimmtes Objekt zu haben, konzentriert er sich auf einen bestimmten Aspekt Gottes oder auf eine seiner verschiedenen göttlichen Inkarnationen. Die großen Lehrer versichern uns, dass, je weiter der Verehrer voranschreitet, desto mehr erkennt er, dass er im Grunde genommen den Gott in sich verehrt, der seine wahre Natur ist. Im höchsten Bhakti-Zustand wird die Einheit von Verehrer und Verehrtem erfahren.
    Die Übung des Bhakti Yoga ist im Vergleich zu den drei anderen Yoga-Arten weitaus einfacher, weniger asketisch und einladender. Denn auch wenn wir nicht die außergewöhnliche Energie, die Konzentration oder den Intellekt besitzen, den die drei anderen Yogawege erfordern, sind wir doch alle fest davon überzeugt, dass wir lieben können. Deshalb fällt es uns nicht schwer zu akzeptieren, dass Bhakti der einfachste aller Yogawege ist.
    Wir sind von Natur aus emotionale Wesen. Wir haben Wünsche und finden Mittel und Wege, um unsere Wünsche zu erfüllen. Daraus besteht unser Leben. Wir müssen etwas oder jemanden lieben. Wenn wir nicht Gott lieben, die Essenz der Wahrheit, des Guten und der Schönheit, dann lieben wir etwas Materielles und seine vergänglichen und illusorischen Formen. Unser Glück hängt von der Natur des Objektes ab, an welches wir unser Herz gehängt haben. Das einzig wahre Objekt, das unserer Liebe würdig ist, ist Gott.
    Die Liebe zu Gott zeigt sich auf verschiedene Art durch Gefühle, Gedanken, Verhalten und durch die Handlungen des Verehrers. Im Bhagavatam werden neun Aspekte der göttlichen Liebe beschrieben.
    Swami Baneshananda und Swami Bhaswatananda der Vedanta-Gesellschaft werden gemeinsam über das obige Thema ein dreitägiges Seminar leiten.

    PROGRAMM
    Freitag (17.11.)
    18:30 Gebet und Meditation
    19:45 Abendessen
    20:45 Einführung
    Samstag (18.11.)
    06:00 Meditation
    06:30 Singen und Lesung
    07:30 Frühstück
    08:30 Karma-Yoga
    10:30 Vortrag
    12:15 Mittagessen
    13:00 Stille und Mittagsruhe
    15:00 Tee und Freizeit
    16:30 Vortrag und Fragen-Antworten
    17:30 Tagesrückblick
    Stille Stunden: 18:30 bis 7:30 morgens
    18:30 Singen, Meditation
    19:45 Abendessen
    20:45 Diskussion/Abendprogramm
    21:45 Nachtruhe
    Sonntag (19.11.)
    06:00 Meditation
    06:30 Singen und Lesung
    07:30 Frühstück
    08:30 Karma-Yoga
    10:30 Vortrag und Fragen/Antworten
    11:30 Gebet
    12:15 Mittagessen
    13:00 Stille und Mittagsruhe
    15:00 Tee
    15:30 Zimmerreinigung

    Bitte melden Sie sich bis spätestens 10.11.2017 per Post oder E-Mail oder Telefon an: Vedanta-Gesellschaft, Pestalozzistraße 2, 63165 Mühlheim/Main, Tel.: 06108-823 105.
    Teilnahmekosten (pro Person): € 60 für das gesamte Seminar, incl. Verpflegung (Unterkunft extra), oder € 30 für 1 Üb./VP.
    Unterkunft: Das Vedanta-Haus hat nur wenige Ein- und Zweibettzimmer. Ältere Personen und Damen werden bei der Zimmerverteilung bevorzugt. Die Gäste spenden im Allgemeinen pro Kopf und pro Nacht € 25 für ein Dreibett-, € 27 für ein Doppel- und € 30 für ein Einzelzimmer.
    Bitte überweisen Sie den Seminarbeitrag und evtl. Spenden vorher an die Vedanta Gesellschaft, Konto Nr. 406262 bei der Volksbank Gebhardshain eG, BLZ 573 61476. (IBAN: DE90 5736 1476 0000 4062 62, BIC: GENODED1GBS)
    Mitbringen: Hausschuhe. Bettwäsche und Handtücher können gegen eine Gebühr von € 5 auch gestellt werden.

    » zum Seitenanfang

  • Spirituelles Treffen zum Jahreswechsel von 28. Dezember 2017 bis 1. Januar 2018

    Ein intensives spirituelles 5-tägiges Retreat zum Jahreswechsel 2017/18 mit Swami Baneshananda und Swami Bhaswatananda. Das Programm wird unter anderem geführte Meditation, Lesen der Bibel und anderer heiliger Schriften, spirituelle Vorträge, religiöse Lieder und Schweigen beinhalten.

    (Wie üblich werden die Vorträge Satz für Satz ins Deutsche übersetzt.
    Da es Urlaubszeit ist, bitten wir Sie, sich rechtzeitig anzumelden, um uns zu helfen, ihre Unterbringung im Ashram oder in dessen Nähe sicherzustellen.)

    ---------------

    Immer wieder bringt uns das Neue Jahr die Botschaft von Frieden, Glück und Erfüllung. Unsere Erfolge, Mißerfolge und Fehler lehren uns viel, so dass wir mit neuen Impulsen daran gehen, das Neue Jahr erfolgreicher und erfreulicher zu gestalten.
    Aber ein Zweifel bleibt: Werden wir nicht trotzdem so weitermachen wie bisher, obwohl wir uns besser kennengelernt haben? Sicher nicht, wenn wir im Neuen Jahr ganz anders vorgehen. Um das zu ermöglichen, wollen wir am Ende dieses Jahres einen Neuanfang setzen: Mit uns selber und anderen Menschen von nun an in dauerhaftem Frieden zu leben.
    Als Hilfe zur Verwirklichung dieses Entschlusses veranstaltet die Vedanta-Gesellschaft über den Jahreswechsel hinaus ein 5-tägiges Retreat in Bindweide. Beginn: 28. Dezember 2017, Ende: 1. Januar 2018. Wir werden versuchen, Ihnen die Möglichkeit zu einer ruhigen Auszeit zu bieten, abseits der Hektik des Alltags, an einem Ort umgeben von den Wiesen und Wäldern des Westerwaldes – im Schoße der Natur. Wir hoffen, dass Sie eine gute Zeit mit Diskussion, Reflexion, Kontemplation und Meditation erleben werden. Möge Ihr Aufenthalt in solch einer Atmosphäre Sie innerlich und äußerlich stärken und Geist und Körper für das Neue Jahr mit neuer Kraft erfüllen!

    PROGRAMM
    Donnerstag (28.12.)
    18:30 Gebet und Meditation
    19:45 Abendessen
    20:45 Einführung
    Freitag (29.12.) bis Sonntag (31.12.)
    06:00 Meditation
    06:30 Singen und Lesung
    07:30 Frühstück
    08:30 Karma-Yoga
    10:30 Lesen aus heiligen Schriften
    11:00 Gayatri-Gesang und Meditation
    12:15 Mittagessen
    13:00 Stille und Mittagsruhe
    15:00 Tee und Freizeit
    16:30 Lesung und Diskussion (im Wechsel):
             (a) Die Bergpredigt
             (b) Der Gospel von Sri Ramakrishna
    17:30 Tagesrückblick
    18:30 Gebet
    18:50 Meditation
    19:45 Abendessen
    20:45 Diskussion/Abendprogramm
    21:45 Nachtruhe
    Tägliche stille Stunden: 18:30 bis 07:30 Uhr morgens

    Spezielles Programm
    Sonntag (31.12.)
    06:00 - 19:45 Wie üblich
    21:15 Lesung über die Heilige Mutter
    23:45 Meditation und Singen
    (Montag, 01.01.2018)
    00:20 Begrüßung des neuen Jahres
    01:45 Nachtruhe
    Montag (01.01.2018)
    07:30 Gebet (freiwillig)
    08:30 Frühstück
    09:15 Karma-Yoga
    10:45 Puja zu Ehren der Heiligen Mutter
    12:30 Mittagessen
    15:00 Tee
    15:30 Zimmerreinigung

    Bitte melden Sie sich bis spätestens 14.12.2017 per Post oder E-Mail oder Telefon an: Vedanta-Gesellschaft, Pestalozzitraße 2, 63165 Mühlheim (Main). Tel.: 06108/823105.
    Teilnahmekosten (pro Person): € 85 für das gesamte Seminar inklusive Verpflegung (Unterkunft extra), oder € 35 pro Tag. Studenten werden gebeten für das Seminar nur € 50 pro Person inklusive Verpflegung (Unterkunft extra) zu bezahlen.
    Unterkunft: Das Vedanta-Haus hat nur wenige Ein- und Zweibettzimmer. Sie werden nach dem Prinzip der Reihenfolge vergeben. Gäste spenden zusätzlich € 25 für ein Dreibett-, € 27 für ein Doppel- und € 30 für ein Einzelzimmer pro Nacht und Person.
    Bitte überweisen Sie den Seminarbeitrag vorher an die Vedanta Gesellschaft e.V., Konto Nr. 406262 bei der Volksbank Gebhardshain eG, BLZ 573 61476. (IBAN: DE90 5736 1476 0000 4062 62, BIC: GENODED1GBS)
    Mitbringen: Hausschuhe. Bettwäsche und Handtücher können gegen eine Gebühr von € 5 auch gestellt werden.
    Diejenigen, die am 1. Januar morgens abreisen wollen, sollten für ihre eigene Beförderung sorgen. Bei Absage Ihrer Buchung senden Sie bitte €10.

    » zum Seitenanfang

  • BESONDERE ANLÄSSE im Jahr 2018 in Bindweide

    Die folgenden Geburtstage werden im Anlass geben zu besonderer Verehrung:
    Swami Vivekananda: Sonntag, 04.02.2018
    Sri Ramakrishna: Sonntag, 04.03.2018
    Das Programm wird jeweils um 10:30 Uhr beginnen.
    Diejenigen, die an diesen Tagen teilnehmen möchten oder vorhaben bereits am Samstag anzureisen, werden gebeten uns frühzeitig Bescheid zu geben.

    » zum Seitenanfang

  • MONATLICHE SEMINARE

    ** Bitte beachten Sie, dass aus practischen Schwierigkeiten das Auto der Vedanta-Gesellschaft für den Transport zwischen der Bahnstation Betzdorf (Sieg) und unserem Haus in Bindweide nicht immer zur Verfügung steht. Sie können entweder Absprachen mit anderen Mitgliedern treffen, ein Taxi nehmen oder auch den Bus. Wer Zeit hat bei dem Transport zu helfen sollte hierzu am Morgen des ersten Retreattages ankommen und Sonntag gegen Abend abfahren.
    Wir bitten für die entstehenden Unannehmlichkeiten um Entschuldigung.

    7. - 9. April: Retreat mit Swami Baneshananda und Swami Bhaswatananda. Thema: Die Macht der Gewohnheit.

    19. - 21. Mai: Retreat mit Swami Purnananda vom Eire Vedanta Society, Dublin 7, Ireland. Thema: Das Spiel die Gedanken zu leiten.

    16. - 18. Juni: Retreat mit Swami Jyotirupananda aus Ramakrishna-Vedanta Zentrum, Moskau, Russland. Thema: Vorbereitung zur spirituellen Wiedergeburt.

    10. - 13. August: Ein 4-tägiges spirituelles Sommer-Treffen mit Swami Tyagananda, Minister-in-Charge, Ramakrishna-Vedanta Zentrum, Boston, USA. Fokus: Den Wissenden erkennen — der Weg der Erkenntnis. Das Programm wird unter anderem beinhalten: 06:00 Uhr – Meditation; 06:30 Uhr – Singen und Lesung; 08:30 Uhr – Karma-Yoga; 10:30 Uhr – Gayatri-singen u. Meditation; 15:30 Uhr – Vortrag; 17:00 Uhr – Freizeit; 18:30 Uhr – Gebet; 18:50 Uhr – Meditation;20:45 Uhr – Lesen der heiligen Schriften. Das detaillierte Programm wird rechtzeitig mitgeteilt. Wir bitten Sie, sich vor dem 3. August anzumelden, um uns zu helfen, Ihren Aufenthalt im Voraus zu organisieren.

    8. - 10. September: Retreat mit Swami Baneshananda und Swami Bhaswatananda. Thema: Die eigene Befreiung und das Wohl der Welt.

    13. - 15. Oktober: Retreat mit Swami Sunirmalananda aus Ramakrishna-Vedanta Zentrum, Amstelveen, Niederlande. Thema: Anders reagieren mit Einsicht — der Weg des Yoga.

    17. - 19. November: Retreat mit Swami Baneshananda und Swami Bhaswatananda. Thema: Neun Wege sich Gott zu nähern.

    28. Dezember 2017 bis 1. Januar 2018: Ein intensives spirituelles 5-tägiges Retreat zum Jahreswechsel 2017/18 mit Swami Baneshananda und Swami Bhaswatananda. Das Programm wird unter anderem geführte Meditation, Lesen der Bibel und anderer heiliger Schriften, spirituelle Vorträge, religiöse Lieder und Schweigen beinhalten. Das detaillierte Programm wird rechtzeitig mitgeteilt.
    (Da diese Zeit des Jahres sehr geschäftig ist, bitten wir Sie, sich vor dem 15. Dezember anzumelden, um uns zu helfen, Ihren Aufenthalt im Voraus zu organisieren. Diejenigen, die am 1. Januar 2018 morgens abreisen wollen, sollten für ihre eigene Beförderung sorgen.)

    ------------------
    ** Bei Absage Ihrer Buchung werden 10 Euro Stornogebühr fällig.
    ** Diejenigen, die am Sonntag morgens abreisen wollen, sollten für ihre eigene Beförderung sorgen.

    » zum Seitenanfang

  • Wichtige Information

    Bitte helfen Sie uns dabei, Ihnen eine bessere Stütze zu sein.

    Falls Sie länger als die Dauer des Retreats bleiben möchten, besteht die Möglichkeit einen Tag vor und/oder einen Tag nach dem Retreat an- bzw. abzureisen. Wir bitten für diese beiden Tage um eine zusätzliche Spende. Diejenigen, die sich freiwillig zur Unterstützung der Vor- und Nachbereitungen melden, werden auch bei der Zimmervergabe bevorzugt behandelt.

    Wenn Sie möchten, dass wir Ihnen bei der Buchung einer Unterkunft behilflich sind für den Fall, dass der Ashram ausgebucht ist, versuchen wir dies gerne. Die Verfügbarkeit von Unterkünften außerhalb können wir jedoch nicht garantieren.

    Die Busverbindungen von Betzdorf nach Bindweide (so auch nach Steinebach und Rosenheim, die jeweils 1 km entfernt liegen) können Sie unserer Webseite entnehmen und entsprechend Ihre Züge buchen.

    » zum Seitenanfang

  • Anreise

    Mit dem Zug nach Betzdorf (Sieg). Wenn möglich, holen wir Sie am Bahnhof Betzdorf ab (€ 10.-) oder Sie nehmen ein Taxi nach Bindweide (ca. € 17.-). Der Link für Fahrplan, Zugreservationen und Fahrkartenkauf: http://www.reiseauskunft.bahn.de/bin/query.exe/

    Der Busbahnhof ist gleich neben dem Bahnhof. Es gibt einzelne Busse direkt nach Bindweide. Aber man kann auch den Bus nach Steinebach nehmen. Bitte schauen Sie auf die Karte und Sie werden sehen, dass die Bushaltestelle in Steinebach nur ein Kilometer nördlich unseres Ashrams liegt. Der Link für Busfahrplan von Verkehrsverbund Rhein-Mosel: http://212.66.132.211/ass/client/vrm/vrm_auskunft.html. Suche mit:Ort "Betzdorf" bzw. "Steinebach/Sieg, Bindweide"; Haltestelle "Betzdorf Busbahnhof" bzw. "Steinebach/Sieg, Bindweide".

    » zum Seitenanfang

  • Standort (Courtesy GoogleMaps)




    » zum Seitenanfang